AC Schnitzer V8 TOPSTER auf Basis BMW Z4 3.0i

Tradition verpflichtet - alle (2) Jahre wieder, wird auf der Internationalen Automobil Ausstellung in Frankfurt, neben vielen Neuigkeiten rund um das AC Schnitzer Spezialteileprogramm, auch immer ein ganz besonderes Fahrzeug präsentiert.

So auch in 2003: Das Concept Car, AC Schnitzer V8 TOPSTER. Basisprodukt bildete ein BMW Z4 3.0i, bei dem jedoch "kein Stein auf dem anderen" blieb. Auffälligstes optisches Merkmal ist die geschlossene und um 13 cm verbreiterte Karosserie in den Farben orange / creme.

 

Die Technik des AC Schnitzer V8 TOPSTER

Lebensspendendes Organ ist das leistungsgesteigerte 4941 ccm Achtzylinder-Vierventil-Triebwerk aus dem M5, das mit Ein- und Auslaß-Nockenwellen ausgestattet wurde. Zusätzlich wurden die Zylinderköpfe feinbearbeitet, die Verdichtung auf 11,5 : 1 erhöht sowie das Control Unit Programm neu abgestimmt.

Zur Verbesserung des Abgasdurchsatzes wurde eine Edelstahl-Hochleistungsauspuffanlage entwickelt.Da das Triebwerk eine andere Einbauposition einnehmen mußte und der gesamte Ölkreislauf optimiert werden sollte, wurden die Ölwanne und die Ölpumpe neu entwickelt. Anschließend wurde mittels neuer Ansaugrohre und 2 Luftfilterkästen der gesamte Ansaugtrakt optimiert.

Aus diesen Modifikationen resultieren die folgenden Eckdaten: Leistung: 331 kW / 450 PS, Max. Drehmoment: 520 Nm, 0 - 100 km/h: 4,5 Sekunden, V-max: 305 km/h Außerdem wurden Antriebsstrang und Hinterachse modifiziert. Die Hinterachse (Übersetzung von 3,62 : 1) realisiert eine variable Sperrwirkung von 0 - 100%.

Für einwandfreie Verzögerung sorgt die Bremsanlage mit Bremsscheiben, vorne Ø 365x32 mm und hinten Ø 328x20 mm in Verbindung mit speziellen Bremszangen. So werden selbst nach mehreren "Gewaltbremsungen" Verzögerungswerte von 1 g und mehr erzielt.


Die Fahrwerkstechnologie des AC Schnitzer V8 TOPSTER

Im Motorsport entscheidet das richtige Set Up oft über Sieg oder Plazierung und auch unsere Entwickler legen seit jeher besonders großen Wert auf die optimale Fahrwerksabstimmung. Beim V8 TOPSTER wurde die Fahrdynamik durch die Einzelentwicklung eines 9-fach verstellbaren AC Schnitzer RS Gewindefahrwerks maßgeblich gesteigert. Neben einer Tieferlegung von 35 mm, gegenüber dem entfernt verwandten Serienbruder Z4, wurden die Feder- Dämpferraten hinsichtlich Sportlichkeit deutlich modifiziert.

In Ergänzung hierzu wurden die Radträger sowie die vorderen und hinteren Querlenker ausgetauscht. Um der seitlichen Rollbewegung entgegenzuwirken wurden AC Schnitzer Stabilisator-Sätze an Vorder- und Hinterachse montiert. Weiteres Fahrwerkshighlight ist die eingesetzte Aluminium Federbeinbrücke, welche optimal Verwindungen im Vorderwagen verhindert.

Natürlich wurde das Fahrwerk des V8 TOPSTER sowohl auf der Nürburgring Nordschleife als auch auf öffentlichen Straßen abgestimmt.


Die Räder des AC Schnitzer V8 TOPSTER

Den Fahrbahnkontakt hält der AC Schnitzer V8 TOPSTER durch die brandneuen Rennsportfelgen Typ IV. Die sportlich eleganten 5-Speichen Felgen wurden besonders filigran gearbeitet. Die einzelnen Speichen, welche sternförmig aus dem Felgencenter in Pentagon-Form zum polierten Felgenbett verlaufen, passen hervorragend zum avangardistischen TOPSTER Outfit.

Aber nicht nur optisch ist die Rad- Reifenkombination ein echtes Highlight. In der Dimension (vorne) 9,0J x 20" ET 18 mit Bereifung 255/30 R 20 und (hinten) 11,0J x 20" ET 0 mit Bereifung 305/25 R 20 werden Kurvengeschwindigkeiten möglich, die sonst eher reinrassigen Tourenwagen zugeordnet werden.


Die Aerodynamik des AC Schnitzer V8 TOPSTER

Die großen Räder des V8 TOPSTER mußten irgendwie, irgendwo untergebracht werden. Nur ein Grund, warum vor allem die Karosserie den deutlich erhöhten Ansprüchen angepaßt werden mußte und um insgesamt 13 cm breiter wurde.

Die neu gestaltete Motorhaube des AC Schnitzer V8 TOPSTER läßt schon auf den ersten Blick, durch ihren markanten Power-Dom und den großen Luftauslaß erahnen, daß sich hinter ihr ein besonders kraftvolles Triebwerk verbirgt, welches vor allem unter Vollast möglichst viel Kühlluftdurchfluß benötigt.

Ebenfalls eine vollständige Neuentwicklung ist die Frontschürze, die den TOPSTER noch tiefer erscheinen läßt und die Abtriebswerte an der Vorderachse bei hohen Tempi erhöht. Ihr großer Lufteinlaß, mit integriertem Gitter, sorgt für zusätzliche Kühlung des Motors sowie der vorderen Bremsen und verleiht dem TOPSTER darüber hinaus seinen unverwechselbaren Gesichtsausdruck. Last but not least sind die ebenfalls in die Frontschürze integrierten Xenon-Fernlicht-Scheinwerfer dafür verantwortlich, daß der Fahrer auch nachts hervorragende Sichtverhältnisse hat.

Um der Entlüftung des V8 Triebwerks weitergehend Rechnung zu tragen wurden auch in den neuen, vorderen Seitenwänden große Luftauslaß-Öffnungen berücksichtigt, die mit ihren3 Chromrippen und den integrierten Blinkern an die Deflectoren des AC Schnitzer ACS4 erinnern.

Nicht nur im vorderen Fahrzeugbereich muß beim V8 TOPSTER für ausreichend Luftaustausch gesorgt werden, um das volle Potential entfalten zu können. Dieses Prinzip gilt selbstverständlich auch für den Heckbereich. Entsprechend wurden auch in die markanten Seitenschweller Luftschächte zu den hinteren Bremsen eingearbeitet. Die Seitenschweller, die den TOPSTER gleichzeitig auch gestreckter erscheinen lassen, bilden den homogenen Übergang zu den hinteren Seitenwänden und dem monströsen Heck.

Die Heckschürze beheimatet, neben einem Unterflurflügel, gleichzeitig auch die vollständig aus Edelstahl gefertigte Doppel-Auspuffanlage.

Das speziell entwickelte Dach versteift durch seine tragende Funktion zusätzlich die Karosserie des V8 TOPSTER. Der TOPSTER verschmilzt durch das TOP zu einer neuen, homogenen Karosserieseitenlinie – zu der eines Coupés.

Bei der Entwicklung des Spezialteileprogramms für den BMW Z4 konnten bereits erste Studien des TOPSTER berücksichtigt werden. Ähnlichkeiten des lieferbaren Aerodynamikpaketes für den BMW Z4 mit dem V8 TOPSTER sind deshalb durchaus gewollt und technisch sinnvoll.


Das Interieur des AC Schnitzer V8 TOPSTER

Der Innenraum des AC Schnitzer V8 TOPSTER ist eine Kombination aus Entwicklungen desAC Schnitzer Programms, welche für viele BMW Modelle lieferbar sind, und speziellen Einzelanfertigungen. Zu diesen gehören u. a. die Rennschalensitze, in Leder. Weiterhin wurden das Airbag-Sportlenkrad, der Schaltsack sowie die Abdeckung der Handbremse in Alcantara mit orangefarbigen Nähten versehen. Velours Fußmatten mit ebenso orangefarbigen Applikationen und Leder-Logo runden das TOPSTER Interieur ab.

Eine Carboninnenausstattung sowie die verchromten Cover für die serienmäßigen Überrollbügel und die eingesetzten Aluminium-Accessoires bestehend aus Pedalerie, Fußstütze, Schaltknopf und Handbremsgriff sind hingegen fester Bestandteil des AC Schnitzer Programms für den Z4.


Die Videogalerie

"Nürburgring Contest" - Eine Runde auf der Nordschleife - TOPSTER vs. K 1200 R BEASTER - Gesamtspielzeit: ca. 9:33 min.


Die Fotogalerie

Jenseits der Serie findet man bei AC Schnitzer maßgeschneiderte Komponenten für die ganz besonderen Momente der Fahrfreude

  • Aus einem BMW wird Ihr BMW
  • Produkte jenseits der Serie
  • Rennstreckenerprobt und homologiert
  • Marktführer
  • Testsieger und Rekordhalter
  • Engineered in Germany